Tischtennis populärer machen

Es ist nicht so wirklich klar, ob die Idee auf oberster Ebene des Internationalen Tischtennisverbandes entstanden ist oder ob eine Marketingagentur Ideen liefern sollte, den Tischtennissport bekannter zu machen. Herausgekommen ist auf jeden Fall TTX, eine Art Tischtennis für jedermann und vor allem für überall.

Während die Golfspieler bereits in der Vergangenheit einfach ihre Ausrüstung genommen haben und überall spielten, auch im Wald, hat der findige Verband gleich mal an den Verkauf gedacht: Man braucht einen etwas schwereren Ball, die Schläger sind dafür einfach gehalten, um wenig Spin zu ermöglichen. Man braucht immer noch eine Tischtennisplatte oder zumindest einen Tisch mit einem Netz, aber die Regel sind deutlich entspannter:

  • Es gibt zwei Gewinnsätze, die jeweils zwei Minuten dauern, dann ist ein Match vorbei.
  • Beim Aufschlag gibt es keine Vorschriften, der Ball muss irgendwie auf die Platte kommen und dann übers Netz springen.
  • Wenn der Gegner den Ball nicht trifft, bekommt man zwei Sonderpunkte.
  • Man kann eine Wildcard für den nächsten Ballwechsel ankündigen: Gewinnt man diesen, bekommt man zwei Punkte.

Vor allem Jugendliche sollen angesprochen werden und der Verband hat die Devise ausgegeben, dass man erkannt habe, dass nicht die Jugendlichen zum Sport kommen sondern der Sport zu ihnen kommen muss. Deshalb ist auch die letzte Regel “Spaß haben, cool bleiben”.

Warum man aus den Freizeitsport Ping Pong nun ein modernes TTX machen will, werden wohl nur die Verbandsmenschen wissen. Zum einen scheint es so zu sein, dass man das “wilde” Freizeitspielen etwas mehr regulieren will und sich damit auch Nachwuchs heranzüchten möchte, zum andern aber spielen Menschen auf der ganze Welt schon seit Jahrzehnten gerne Tischtennis, auch zu ihren ganz eigenen Regeln. Man denke zum Beispiel an die Variante, bei der mehrere Spieler immer wieder um die Platte rennen und versuchen, den Ball weiterhin im Spiel zu halten. Oder jene bei denen es Hindernisse auf der Platte gibt. War auch cool, hat auch Spaß gemacht.

Add Comment