{"status": "failed"}{"status": "failed"} Sieg für das Team von Timo Boll in der Champions League

Sieg für das Team um Timo Boll in der ETTU

Borussia Düsseldorf schlägt den Gegner Fakel Orenburg in der ETTU

Das Team Borussia Düsseldorf gewinnt das Finale gegen den russischen Gegner Fakel Orenburg und holt den Champions League-Titel (ETTU) nach Hause. Ein bedeutender Sieg für das deutsche Team in der höchsten europäischen Spielklasse für Vereinsturniere in der Tischtenniswelt. Wie seit der Saison 2005/2006 in der Champions League üblich, gingen zu Anfang insgesamt 16 Mannschaften an den Start. Das Team Borussia Düsseldorf zeigte sich von Anfang an souverän und besiegte die von Gazprom gesponserte Mannschaft aus Russland bereits im Hinspiel mit 3:2.

Eindeutiger Sieg für das Team um Timo Boll im Rückspiel

Der Titelverteidiger Fakel Orenburg unterlag dem deutschen Favoriten im Rückspiel. Erstaunlicherweise setzte sich Düsseldorf im Hinspiel noch stärker durch als im Eröffnungsspiel und schlug Orenburg mit 3: 1 Punkten. Bereits zum fünften Mal in Folge konnte sich das Team aus Düsseldorf gegen den russischen Gegner durchsetzen. Es triumphierte über das Team von Dimitrij Ovtcharov in der wichtigsten europäischen Tischtennisliga. Das Tischtennisteam um Timo Boll hat damit den RV Charleroi aus Belgien eingeholt und ist mit dem Rekordsieger der Liga gleichauf.

Souveräner Sieg von Timo Boll

Zu Beginn des spannenden Rückspiels unterlag der Japaner und Bronzemedaillen-Träger bei Olympia, Jun Mizutani, dem Österreicher Stefan Fegerl mit 1:3. Das gab dem deutschen Team die überraschende frühe Führung. Timo Boll, der wieder einmal der Held des Spiels war, sorgte mit einem bemerkenswerten Auftritt gegen seinen Landsmann und engen Freund Dimitrij Ovtcharov für den Vorteil von Düsseldorf. Angesichts der drohenden Niederlage benötigte Orenburg eine schnelle Antwort. Diese kam dank Vladimir Samsonov, der Kristian Karlsson mit einem starken 3:0 besiegte. Doch Timo Boll zeigte in seiner Begegnung mit Jun Mizutani weiterhin Spitzenleistungen und setzte das Ergebnis zweifelsfrei zugunsten der Besucher aus Düsseldorf durch.

Dies ist der elfte Titelgewinn von Borussia Düsseldorf auf der Champions League-Bühne. Die Glückssträhne hält hoffentlich weiter an.

Add Comment